FC Crimmitschau e.V.
Menu
  • 00-slyder_6953.png
  • 01-2021_edeka-1.png
  • 02-slyder_5910.png
  • 03-2021_lehmann-1.png
  • 04_slyder_1213.png
  • 05-2021_dfa-1.png
  • 06-slyder-3.png
  • 07-2021_clubstyl-1.png
  • 08-slyder-1.png
  • 09-2021_eubios-1.png
  • 10-slyder-5.png


FC Crimmitschau - SG Motor Thurm 5:1 (3:0)

Im zweiten Punktspiel konnten unsere Männer am 21.08.2022 gegen den KOL-Absteiger SG Motor Thurm mit 5:1 gewinnen.
Die Torschützen für Crimmitschau waren Axel Weidner (26.) Leon Kohl (43.), Robin Anderfuhr (45.), Niklas Zipfel (51.) und Aaron Frieß (62.).
Für die Gäste traf Felix Friedrich in der 62. Minute.

FC Crimmitschau 2 - Spg SV Mannichswalde /​ FC Crimmitschau /​ Meeraner SV 8:1 (2:0)

In einem Vorbereitungsspiel zwischen der zweiten Männermannschaft und unseren A-Junioren in der Spielgemeinschaft mit SV Mannichswalde / FC Crimmitschau / Meeraner SV gewannen die Männer mit 8:1.
Die Torschützen waren Kramoko Soumahoro (17.), Robby Lellwitz (33., 48., 72. und 89.) Elias Zippel, (72. und 78.), Ebrima Jallow (82.).
Für die Spielgemeinschaft traf Max Petzoldt in der 80. Minute.

Spielbericht: Mit einem deutlichen Heimsieg gegen den Kreisoberliga-Absteiger aus Thurm konnten unsere Männer am Wochenende das erste Ausrufezeichen der Saison setzen.
Der Auftakt in die Partie gestaltete sich zunächst ebenbürtig mit sehr wenigen Torchancen auf beiden Seiten.
Nach etwa 20 Minuten vereitelte Mark die bis dahin beste Einschussgelegenheit der Begegnung, indem er einen aufs lange Eck geschlenzten Ball über die Latte lenkte.
Unsere Offensive hingegen verwertete ihrerseits die erste richtig gute Gelegenheit. Simon behielt gegen mehrere Verteidiger die Ballkontrolle und steckte ansehnlich auf Weidner durch. Dieser versenkte die Kugel mit dem ersten Kontakt im Netz.
Mit der Führung im Rücken wurde das Team von Steffen Kiel und Torsten Hoßbach auch spieldominanter.
Plehn setzte seinen Abschluss nur wenig später knapp am rechten Pfosten vorbei.
In der 43. Minute resultierte aus einem Meckern des Gästekeepers ein indirekter Freistoß sieben Meter vor dem Thurmer Kasten. Simon legte diesen zurück auf Kohl, welcher wuchtig und platziert auf 2:0 erhöhen konnte.
In der 45. Minute legte der FC sogar noch einmal nach. Eine Hereingabe von Modes ließ Weidner per Kopf auf Anderfuhr abtropfen. Dessen Abschluss konnte Kluge im gegnerischen Kasten zwar noch erreichen, den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
Zur Pause wechselte unsere Mannschaft und brachte mit Zipfel und Baumkötter neues Tempo für die rechte Seite, um die souveräne Führung auch in Halbzeit zwei zu festigen.
Dieser Schachzug wurde bereits nach sechs Minuten belohnt. Weidner kam zentral vorm Sechzehner an den Ball und überließ nach kurzem Dribbling für den rechts in den Strafraum startenden Zipfel. Mit einem trockenen Abschluss durch die Beine erzielte jener das 4:0.
Der ebenfalls eingewechselte Frieß erhöhte in der 62. Minute mit einem überlegten Abschluss an den Innenpfosten auf 5:0.
In der Endphase des Spiels schaltete unsere Mannschaft einen Gang zurück, kam beispielsweise durch Dörr oder Zipfel aber weiterhin zu dicken Torgelegenheiten.
Aber auch auf der anderen Seite wurde nun mehr zugelassen.
Ein guter Abschluss der Gäste landete an der Unterkante der Latte und sprang von dort aus auf oder möglicherweise auch leicht hinter die Linie. Die guten Schiedsrichter entschieden jedenfalls auf „kein Tor“.
Nach einem Foul von Baumkötter im Strafraum ertönte in der 69. Minute ein berechtigter Elfmeterpfiff.
Friedrich verwandelte sicher zum 5:1-Ehrentreffer.
Danach trudelte das Spiel dem Ende entgegen und Sehenswertes blieb aus.
Nach den ersten beiden Ligaspielen steht am kommenden Wochenende die erste Pokalrunde an, bei der unsere Mannschaft bei der SpG VSG Westsachsen Fraureuth-Ruppertsgrün antreten wird. Mit dem letztjährigen Aufsteiger in die 1. Kreisklasse erwartet uns ein heißer Ritt, welcher definitiv nicht zu unterschätzen ist.