FC Crimmitschau e.V.
Menu
  • 00-slyder_6953.png
  • 01-2021_edeka-1.png
  • 02-slyder_5910.png
  • 03-2021_lehmann-1.png
  • 04_slyder_1213.png
  • 05-2021_dfa-1.png
  • 06-slyder-3.png
  • 07-2021_clubstyl-1.png
  • 08-slyder-1.png
  • 09-2021_eubios-1.png
  • 10-slyder-5.png


SG 48 Schönfels - FC Crimmitschau 3:3 (1:2)

Im ersten Punktspiel konnten sich unsere Männer am 14.08.2022 gegen die SG 48 Schönfels einen Punkt sichern.
Die Torschützen waren Niklas Zipfel (7.), Axel Weidner (40.), Aaron Frieß (79.)

FC Crimmitschau 2 - Sportfreunde Chemnitz-Süd 5:7 (4:3)
Unsere Zweite verlor in einem torreichen Spiel gegen die Sportfreunde Chemnitz-Süd mit 5:7.
Die Torschützen für den FC waren Ebrima Jallow (14.), Andre Dörr (16.), Kramoko Soumahoro (33., 45.+7), Othman Jassin (87.)

Spielbericht: Zum Saisonstart reiste unsere Männermannschaft an diesem Wochenende nach Schönfels.
Mit dem Absteiger aus der Kreisoberliga stand somit der erste schwere Prüfstein nach einer ergebnistechnisch eher mageren Vorbereitung auf dem Plan.
Aber wir erwischten einen guten Start.
Nach nur sieben Minute verlagerte Ullrich mit einem sehenswerten Diagonalball die Seite und schickte Zipfel auf Reisen. Dieser schüttelte noch einen Gegenspieler ab und schob durch die Beine des Keepers zur Führung ein.
Auch danach blieb der FC das leicht bessere Team und kam durch Weidner und Zipfel gefährlich in den Strafraum, ohne dort dann die richtige Entscheidung zu treffen.
Erst in den letzten zehn Minuten vor der Pause tauchte Schönfels häufiger vor dem Crimmitschauer Tor auf.
In der 38. Minute konnte sich die SGS über die linke Seite durchsetzen und mit zwei Querpässen den völlig freistehenden Meischner bedienen, welcher Mark keine Chance ließ.
Die passende Antwort auf den Ausgleich ließ aber nicht lange auf sich warten. Präßler lief bei einem im Pressing gewonnenen Ball durch und behielt vor dem Tor das Auge für Weidner, der nach der Ablage nur noch ins leere Tor einschieben musste.
Nach der Pause verlor Crimmitschau die vorrangige Kontrolle über das Spielgeschehen und es entwickelte sich eine absolut gleichwertige Partie.
In dieser Phase zeichnete sich auch Torhüter Mark mit einem grandiosen Reflex aus. In der 65. Minute traf Bartsch bei einem Zweikampf infolge eines Eckballs versehentlich seinen Gegenspieler und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Den Elfmeter verwandelte Albert souverän zum erneuten Ausgleich.
Bereits im nächsten Angriff war unsere Defensive erneut nicht konsequent genug und musste das 3:2 durch Zimmermann einstecken.
Das Team brach nun aber nicht auseinander, sondern wurde für die Schlussphase noch einmal stärker und drängte auf den Punktgewinn. Diesen besorgte der eingewechselte Frieß mit einem sehenswerten Volleytor nach Kopfballvorlage von Plehn in der 79. Minute.
Leider muss unser Trainerteam für die kommenden Aufgaben eine weitere schwere Verletzung hinnehmen.
Fischer erwischte es in einem Zweikampf in allerletzter Minute.
Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals bei den Helfern der SG Schönfels für ihre sportliche Unterstützung und wünschen unserem Spieler schnelle Genesung. (S. Simon)